Donnerstag, 18. Juli 2013

Um einen Wespen- oder Bienenstich zu lindern

braucht es nur eine Zigarette und Feuer.

Die Zigarette anzünden, vorne rasch eine Glutspitze hinrauchen und diese vorsichtig so nah wie möglich an den frischen Stich führen und ein, zwei Sekunden dort halten, ggf. wiederholen.
Das erledigt man am besten bei sich selbst, unerreichbare Stellen ausgenommen, auch kleine Kinder sollte man natürlich nicht selbst mit dem Glimmstengel hantieren lassen.

Das Insektengift ist ein Eiweiss, das bei Hitze zerfällt und die feinen Lymphbahnen sofort zusetzt, sich also nicht weiter im Gewebe verteilen kann. Es bildet sich subkutan kurz ein blasser Hof, der bald abgebaut wird, der Schmerz lässt sofort nach und jucken tut dann auch nichts.

Nichtraucher: Lasst Euch eine feste Zigarette drehen, bringt sie mit einer Schere auf zwei Stücke in Streichholzschachtellänge und bewahrt sie dort mit ein paar Zündhölzern auf. Das ist ein Notfallpack, den man leicht einstecken kann.