Sonntag, 17. November 2013

Selten: Zwei sichtbare Kometen am Morgenhimmel

Spica, der Leitstern der Jungfrau (im Tierkreis: am Ende der 23°Waage), steht morgen früh in Konjunktion mit Komet ISON
Wo es noch aufklart, ist sein kleines grünblaues Leuchten gegen 5.30 bis 6.00 Uhr zum Beginn der Morgendämmerung mit blossem Auge sichtbar.

Komet Lovejoy hoch im Norden dürfte als mondgrosses, nebelartiges Gebilde mit blossem Auge schlecht bis gar nicht zu sehen sein. Nicht nur Wolken, auch das Vollmondlicht behindern die Schau. Gegen 6 Uhr steht er in der Mitte der  gedachten Linie zwischen der Vorderachse des Grossen Wagens und dem Stern am Kragen des Löwen, Algieba. (Sternkarten und Stoff dazu gibts zuhauf im Netz.)

Kometen hatten, wie andere irreguläre Erscheinungen am Himmel, überwiegend eine schlechte Presse. Bereits in der griechischen Antike wurden sie mit argen metereologischen Ereignissen in Verbindung gebracht (Aristoteles sah sie u. a. als Vorzeichen von Stürmen) oder politisch gedeutet, als Hinweis auf den Tod grosser Männer oder drohendem Krieg, Umsturz, allgemeiner Erschütterung. 

Nie wurden Komenten so übersehen wie in der aktuellen Astrologie.
Vom Mittelalter bis in die Neuzeit entstanden bebilderte Schriften zu deren Signaturen. Ihr Ort am Firmament, Aspekte zu Planeten und Fixsternen war nicht weniger wichtig als ihre Formen und Farbe.* 
Ein Komet galt als Fingerzeig Gottes und forderte zu Wachsamkeit, Umkehr, zum Gebet auf. 

Der auch schon seit Monatsanfang sichtbare Lovejoy nimmt kommenden Monat an Helligkeit zu, er umkreist mehr oder weniger den Polarstern, ist also abends und morgens sichtbar. Sowohl die Bahn von ISON wie auch von Lovejoy sind m. E. astrologisch nicht schwer zu deuten, ich hoffe, ich komme die Tage zu einem Post dazu.

*Conrad Wolffhart alias Lycosthenes, ein Naturforscher aus dem 16. Jhd., ordnete sie nach Typen, sammelte und ergänzte alte kometomantische Schriften und schuf so ein Riesenwerk dazu, das grad für viel Geld feil ist in der Bucht. (Billiger ist ein Überblick im sehr ausführlichen Kapitel zum Thema bei Bächtold-Stäubli, 'Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens' zu haben.)

Ergänzung: gute Auffindkarte für Lovejoy nach Datum und Uhrzeit.
Hier für ISON.