Samstag, 28. März 2015

28° Stier

Es gab bisher folgende Berichte von Passagieren, die den Flug (fast) verpassten:
Eine Twittermeldung erwähnte mit einem SMS- Foto die Umbuchung einer Mitarbeiterin für ihren Chef (Link verschlampt).
Ausgehend vom Starthoroskop, das als einziges uhrzeitmässig gesichert zu sein scheint, wird die gesamte Besatzung, physisch betrachtet (H2) wie auch die Funktion und Steuerungstechnik (H3) vom Mond in XII auf 27,5° Stier repräsentiert, wobei der Stiermond sich auch nach dem Absturz zeigt, nämlich in der aufs Herdentier hin orientierten Berichterstattung und ihrem kanalisierenden Charakter.

Den Grad 28,5 -29 Stier benutzte Michael Roscher (nur) zur Geburtszeitkorrektur, wenn Spitze V betroffen war, und zwar mit dem Inhalt Vergewaltigung.

Den Grad davor (26- 27 Stier) ordnete er Sa/Pl und, untergeordnet, Ur/Pl zu:
...
- Verhärtung bis zum Zusammenbruch 
- Sich von etwas trennen müssen, obwohl man es nicht wahrhaben möchte
- Der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen wollen, um dann von ihr eingeholt zu werden
- Konsequenzen ankündigen, die man nicht einhalten kann
....
- In seltenen Fällen... können Todesfälle in Familien und persönlichem Umfeld angezeigt werden.

Bei wem mögen diese Inhalte zuvor in den Eingeweiden rumort haben – oder eben nicht mehr.
Man wird es nicht wissen, aber sie haben sich in diesem Flug gemeinsam mit denen des Piloten erfüllt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen