Sonntag, 4. Juni 2017

Verkehrnisse

I
Ich kam ich endlich drauf, wozu die extrem hohen Lenker mancher Chopper gut sein sollen. Da die Jungs dazu gerne auf Achshöhe sitzen, dachte ich, mit hohen (eingeschlafenen?) Armen sieht man vielleicht besser unter den Lastwagen durch. Oder es ist die einzige Position, in der sie in den rasierklingenkleinen Lenkerspiegeln mehr zu sehen kriegen als flatternde Lederfransen.

Der wahre Grund aber ist die optimale Belüftung der Achseln an heissen Tagen. Üppiger Haarwuchs daselbst sichert tieffliegendes Stechzeugs, auf dass es nicht direkt auf die Haut aufschlägt und stirbt, sondern sich erstmal in der salzigen Wolle verfangen und möglichst viel Wespen- oder Hornissengift injizieren kann. 

So erlebt auf der Strasse zum Sylvenstein, als so ein Lenkerlenker plötzlich scharf bremste und sich unmittelbar drauf einem spastischen Winketanz hingab, während seine weiter seewärts scheppernden Kumpel nichts davon mitbekommen hatten (wg. Rückspiegel in Sonnenhöhe?). Da wars dann gut, ein Steckerleis in der Kühltüte zu haben, ursprünglich zum Lutschen nach dem Schwumm gedacht.

II
Tölz, Ausfallstrasse am Isarufer, tiefstehende Sonne, mässiger Berufsverkehr. 
Eine Wildente riskiert Kopf und Kragen, indem sie auf der rechten Strassenseite hin- und herwatschelt. Die Autos müssen bremsen um ihr auszuweichen. 
Kurz dahinter sehe ich den Grund: Eine Entenkollegin ist mit den Beinen in ein Gulligitter am Strassenrand gerutscht und kämpft ums Freikommen, zwei Enten stehen dicht dabei und versuchen zu helfen. Die Stelle ist auf die Schnelle leicht zu übersehen, liegt unter dem Schatten einer Hecke nach einer leichten Biegung. Ich lasse die Vespa blinkend auf der Strasse stehn und stürze zum Gulli hin, worauf die Gefangene so erschrickt, dass sie hochflattert und freikommt. Im nächsten Augenblick sind alle vier Enten unter der Buchenhecke verschwunden. Ein paar Autos mussten kurz warten. Als ich zurücksause und wieder aufsteige, krieg ich aus einem schweren Audi einen schönen Vogel gezeigt. Passt.

1 Kommentar:

kvinna hat gesagt…

Dabei bist Du doch mutmaßlich gar nicht bei den Pfadfindern ... Respekt!

Kommentar veröffentlichen